||

München · „Eine mit Sinn erfüllte Tätigkeit“

Ideenwettbewerb: „Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München” prämiert Preisträger
Das Geld ist knapp. Jedenfalls bei sehr vielen Deutschen. Und Arbeit, die bezahlt wird, gibt es ebenfalls immer weniger. Auch in München. Also fragte sich der Diplom-Kaufmann Martin Schmidt-Bredow: Warum nicht die Zeit zu einer eigenen Währung machen? Denn: „Praktisch alle Menschen, ob jung oder alt, verfügen über Zeit und können irgendein Arbeitstalent mit ihren erworbenen Fähigkeiten einbringen.” Auf seiner „Zeitbank für München“ soll es keinen Geldverkehr mehr geben, sondern die „soziale Währung für Nachbarschaftshilfe“. Er nennt das ein „zukunftsfähiges Modell“ unter dem Motto: „Ich tausche, also bin ich!“ Dieser Einfall hat bei dem von der „Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München” ins Leben gerufenen Wettbewerb um Ideen, die Zukunft haben, das Rennen gemacht. Der gesamte Text im Wochenblatt
||