Werkstatt für Nachbarschaft
München – Ackermannbogen 10.12.2008

Der Verein bisher
Der Gründerkreis sammelt Informationen
Riedlingen, Tauschringe, Modelle in Österreich
entwickelt Satzung, Beitragsordnung, AGBs
sucht Aufbau-Partnerschaften wie
Bürgerstiftung München, Aktion Mensch, Regsam, Stadtsparkasse, Sozialreferat,
Passt die Cyclos-Software auf unsere Bedürfnisse an: www.cyclos.at/zeitbank

Informationsveranstaltungen und Diskussionen
Geldsysteme - Tauschringe - Altersvorsorge

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitbank
Eine Zeitbank ist eine meist lokale Vereinigung zur Erbringung gegenseitiger Leistungen auf Grundlage einer geldlosen Tauschwirtschaft. Sie stellt eine organisierte Form der Nachbarschaftshilfe dar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitbank
Verfahren: Ein Mitglied lässt sich am Beginn kostenlos oder gegen eine kleine Gebühr (z.B. für eine Unfall- oder Haftpflichtversicherung) registrieren und gibt an, welche Dienste es anbieten will. Über eine Datenbank wird sein Angebot gelistet und bei Bedarf abgefragt; der Dienstleister kann jedoch im Einzelfall entscheiden, ob er den Dienst zum gewünschten Zeitpunkt erbringen möchte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitbank
Die von einer Zeitbank angebotenen Dienste sind inhaltlich zunächst ohne Einschränkung, sie ergeben sich allein aus den Fähigkeiten und Angeboten ihrer Mitglieder. Dabei sind jedoch Einschränkungen durch rechtliche Anforderungen (in Deutschland z.B. das Rechtsberatungsgesetz) zu beachten.

Eine Auswahl typischer Angebote von Zeitbanken
Begleitung (zu Fuß, Rollstuhl, per Auto, zu Behördengängen, zum Einkaufen etc.)
Babysitten und Betreuung von Kindern
kleinere Haus- und Handarbeiten, Heimwerkerarbeiten, Grab- und Gartenpflege
Computerarbeiten, Nachhilfeunterricht
Gesellschaft leisten, Vorlesen, Hilfe bei der Körperpflege
Tierpflege und Ausführen von Tieren
Generationen im Handeln
Zeitbanken können der Solidarität zwischen den Generationen dienen:
JedeR bietet das an, was er / sie gut kann.
Sie bilden somit ein Zusatzangebot zur Steigerung der Lebensqualität.
Zeitbanken gibt es in vielen deutschen Städten oder auch in anderen Ländern.
Unsere Ideen entwickeln
Angebote, die wir selber machen möchten
Bedarf, den wir an andere haben
Weitere Ideen mit anderen entwerfen
Deutsch für Migrantenkinder
Fahrradreparatur
Einkaufsdienste

http://zeitbank.blog.de/
Link zum Cyclos-System: https://cyclos.at/zeitbank/do/
http://zeitbank.wikispaces.com

Welche Vorteile haben Sie als ZeitBank-Mitglied?
Stundenguthaben ohne Inflation
Ergänzung zur Altersvorsorge
Nebeneinnahmen* (zu versteuern im Rahmen der geltenden steuerlichen Vorschriften)
schnelle, unbürokratische Hilfe im Alltag
soziale Kontakte und Beziehungen im Stadtteil
erschwingliche zuverlässige Stundenpreise
zuverlässig abrufbare Unterstützung.
Grenzen
400 Euro im Monat pauschal zu versteuern
2100 Euro im Jahr steuerfrei (Übungsleiter-Pauschale, 2008 erhöht)
bei mehr: Steuererklärungen,
Jahres-Überschuss-Steuergrenze 7664 Euro
Sonderausgaben für Altersvorsorge abzugsfähig:
2007: 64 % der Beiträge, höchstens 12 800 EUR / Person
Martin Schmidt-Bredow
Diplomkaufmann, Medien- und Marktforschung, war zehn Jahre in der Politik und als Assistent dreier MdBs tätig. Früher Verlagsleiter und Leiter Zuschauerforschung Pro7 TV,
Gründungsgesellschafter Radio Charivari (Nbg.),
Lehr- und Forschungsaufträge an verschiedenen Hochschulen in Bayern und Sachsen.
Für die Idee der Zeitbank – orientiert an bewährten Vorbildern im In- und Ausland – erhielt er im Herbst 2006 den 1. Preis der Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München.
Fritz Letsch
Gestalttherapeut AKG, Theaterpädagoge, Zukunftswerkstatt-Moderationen, Aufbau von zahlreichen Projekten der Bildungsarbeit,
Vorstand FöSS e.V. (Verein zur Förderung von Selbsthilfe und Selbstorganisation, Träger des Selbsthilfezentrums München)
zbb e.V. Projekte Paulo Freire-Gesellschaft und youventus international München-Harare
http://fritz-letsch.de
Dr. Joyce Mayer
Historikerin,
Lektorin medizinischer Fachzeitschriften,
seit 2001 bei Tauschring/Tauschnetz München engagiert und heute
Mitglied der Verantwortlichen-Gruppe von LETS-Netz München (Tauschring mit ca. 1000 Teilnehmern).
Mutter eines behinderten Kindes.
Dr. Wolfgang Schönhofer
War Verwaltungsjurist bei der LH München, früher Sozialreferat – dann Baureferat,
im Vorstand der E.F. Schumacher-Gesellschaft für politische Ökologie und im
Seidlvilla-Betriebsverein
https://cyclos.at/zeitbank/do/
Berufsorientierung und Coaching: Die berufliche Zufriedenheit und die Zukunftsangst bilden für viele eine Schere, die entweder die Kreativität oder die Luft abschneidet. Welche Fähigkeiten kann ich wirklich beruflich umsetzen ...
Mit Selbstorganisation hat Obama den Wahl-kampf und die amerikanischen Herzen gewonnen, während wir an Parteien hängen: Wie können BürgerInnen ihre Sachen besser selbst in die Hand nehmen, als auf fremde Hilfe zu hoffen? We can!
Einträge im Web-Konto
Benutzername / Name, Vorname E-Mail
Anrede: Firma / Organisation Frau Herr
Anschrift PLZ Ort Stadtteil Telefon Mobilnummer
Faxnummer Website Geburtsdatum (tt/mm/jjjj) *
Geburtsjahr Passnummer Tarif letzter Bildungsabschluss
Beruf ehrenamtliche Tätigkeiten Fähigkeiten
Interessen Freies Textfeld Verein Zeitbank,
Kontonummer BLZ Name der Bank Zahlungsart
Bild hinzufügen
Moderation nach Maß
Moderation und Gestaltung von Veranstaltungen wie Zukunftswerkstätten, aber auch inhaltlicher Tagungen und Fortbildungen
Zukunftswerkstätten zurEntwicklung neuer gemeinschaftlicher Arbeitsweisen
Pädagogische Werkstätten für selbstorganisiertes und selbst-gesteuertes Lernen
Schecks verschenken
Geburtstags-Stunden